Ho und Überall

Dokumentarfilm von Peter Guyer & Balthasar Jucker, 58 Minuten, 2011

Synopsis

Simon Hostettler ist einer der wenigen aktuellen Künstler, der neues und fremdes Kulturgut in sein Schaffen integrieren kann, ohne dabei den eigenen Weg aus den Augen zu verlieren.
Stilsicher pendelt der Pianist und Komponist zwischen Ländern und Projekten und überrascht dabei immer wieder mit einem erfrischenden, eigenen Sound. Seinem Sound, seinem Stil, seiner eigenen, musikalischen Welt, die er nun über Jahre leidenschaftlich verfolgt.
Diesem Umstand spürt der Film «Ho» nach, wird Teil dieser neugierigen Haltung, schaut zu, wenn Kompositionen mit seinen Mitmusikern zum Leben erweckt werden, ist mit dabei, wenn sich die verschiedenen Kulturen in der Küche austauschen und profitiert nicht zuletzt von einer persönlich nahe stehenden Crew.
Ein leichfüssiger Film, getragen von der Musik Simon Hos.

Links

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Filmproduktion Recycled TV AG Bern.

Credits

ein Film von PETER GUYER und BALTHASAR JUCKER mit SIMON HO, SHELLEY HIRSCH, HENK HOFSTEDE, SHIRLEY GRIMES, ZOÉ ZAG, PETER RINDERKNECHT U.A. Autor PIERRE REISCHER, BALTHASAR JUCKER und PETER GUYER Kamera PETER GUYER Ton BALTHASAR JUCKER Montage KONSTANTIN GUTSCHER Musik SIMON HO Mischung PETER VON SIEBENTHAL Color Grading & Finishing RECYCLED TV AG eine Produktion der RECYCLED TV AG