Wieder Wild

Dokumentarischer Kurzfilm von Jara Malevez, 42 Minuten, 2016

Synopsis

Im Frühsommer 2015 wurden drei junge Bartgeier aus verschiedenen europäischen Zuchtstationen am Henglirain auf Melchsee-Frutt im Kanton Obwalden ausgewildert.
Der Film begleitet die Ankunft der Vögel in der Schweiz, die Vorbereitungen im Tierpark Goldau und am Henglirain sowie den besucherreichen Auswilderungstag. Aber auch die Arbeit der Spezialisten der Stiftung Pro Bartgeier während der zweimonatige Beobachtungszeit vor Ort wird dokumentiert.
Die anfänglich noch flugunfähigen Jungvögel wachsen in dieser Zeit heran und erkunden langsam ihre Umgebung.
Bilder der faszinierenden und seltenen Tiere sind ebenso präsent, wie die Menschen, die sich für ihre Wiederansiedlung einsetzen und engagieren. Ihrem Herzblut steht am Schluss auch das Entlassen der Vögel in die Freiheit gegenüber.
Der Film informiert über viele Aspekte des ungewöhnlichen Tieres, gibt aber auch mögliche Antworten auf die Frage nach dem Sinn und Nutzen dieses Eingriffs in die Natur. Warum investieren wir heute so viele Ressourcen und Energie in die Wiederansiedlung eines wilden Tieres, welches wir vor 100 Jahren ausgerottet haben? Warum bemühen wir uns um die Präsenz dieser Greifvögel in unserer Landschaft?

Links

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Regisseurin Jara Malevez.

Credits

Regie und Buch JARA MALEVEZ Kamera JEAN MALEVEZ, LUCAS PITSCH, SEVERIN KUHN, SIMON WEBER, LUZUIS WESPE und SVEN EPTING Ton KEVIN GRABER, CHRISTOPH CRAMER und SALOME WÜLLNER Schnitt KONSTANTIN GUTSCHER Mischung CHRISTOPH CRAMER Color Grading DAVID RÖTHLISBERGER Musik THOMAS VAQUIÉ Grafik KONSTANTIN GUTSCHER Produzentin JARA MALEVEZ finanziert durch PILATUS FLUGZEUGWERKE AG mit der Unterstützung von KULTURFÖRDERUNG DER KANTONE OBWALDEN UND LUZERN