Naïma

Dokumentarfilm von Tamara Milosevic, 58 Minuten, 2019

Synopis

«Naïma» porträtiert Naima Serroukh auf ihrem Weg, ihr Pilotprojekt «tasamouh» gegen religiöse Radikalisierung zu etablieren. Naimas Geschichte wird entlang ihrer Arbeit mit Jugendlichen erzählt und gibt uns Einblick in die komplexe Welt der Präventionsarbeit. Sie lässt uns aber auch in den bunten Alltag der muslimischen Gemeinschaft in Biel eintauchen, wo wir den unterschiedlichen Gesichtern des Islams in der Schweiz begegnen.

Ein Porträt über eine Heldin des Alltags.
Eine Reise durch die vielfältigen Facetten des Islams in der Schweiz.
Ein Stimmungsbild der muslimischen Gemeinschaft im Kampf gegen Vorurteile.

Festivals/Kino/TV

«Naïma» feierte seine Weltpremiere am Vision du Réel in Nyon am 08. April 2019 und wird demnächst auf dem SRF ausgestrahlt.

Credits

Buch und Regie TAMARA MILOSEVIC Produktion LOMOTION AG, SRF SCHWEIZER RADIO UND FERNSEHEN Produzenten DAVID FONJALLAZ, LOUIS MATARÉ Kamera RAMÒN GIGER Montage KONSTANTIN GUTSCHER Ton NADIA GUBSER Musik ILJA CORIC